Logo des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Zusatzlogo: Gezeichnetes Kind springt auf farbigen rechteckigen Blöcken.

Stadt Düren - Amt für Kinder, Jugendliche und Familien

In der Stadt Düren ist die Kindertagespflege als gleichrangiges Angebot fester Bestandteil im System der Kindertagesbetreuung. Dennoch soll ihr Bekanntheitsgrad weiter erhöht werden. Verbesserte Arbeitsbedingungen und Angebote sollen Tagespflegepersonen zur längerfristigen Bindung motivieren, um den Betreuungsbedarf weiter erfüllen zu können und der Fluktuation entgegen zu wirken. Mehr fachliche Unterstützung, die Möglichkeiten von Vernetzungs- und Austauschtreffen, Fachtage und die Schaffung verlässlicher Vertretungsregelungen werden dazu beitragen.
Die Steigerung der Qualität in der Kindertagespflege hat ihre Grundlage in der anspruchsvollen Qualifizierung der Kindertagespflegepersonen. Deshalb wurde die Qualifizierung nach dem QHB bereits in den Richtlinien über die Betreuung von Kindern in Kindertagespflege festgeschrieben. Damit einher geht auch die Erhöhung der Attraktivität und Wertschätzung der Tätigkeit. Die Koordinierungsstelle bei der Stadt Düren trägt die Gesamtverantwortung und setzt das Programm im Verbund mit mehreren Kooperationspartnern um. 

Besonderheiten des Vorhabens

  • Das QHB ist bereits in Richtlinien festgeschrieben.

Qualifizierung nach dem QHB (Kompetenzorientiertes Qualifizierungshandbuch Kindertagespflege)

Die Qualifizierung nach dem QHB wurde bereits in den Richtlinien über die Betreuung von Kindern in Kindertagespflege festgeschrieben. Die Evaluation der bisherigen Entwicklung  findet Eingang in die weitere Umsetzung. Dazu sind mehr Austauschtreffen, gemeinsame Fortbildungen der Referentinnen und Praxisanleiterinnen geplant.

Anzahl Tagespflegepersonen

114

Logo Düren

Themenfelder

Intensivierte Öffentlichkeitsarbeit soll gezielt zur Gewinnung neuer Tagespflegepersonen führen. Mit mehr fachlicher Unterstützung und engmaschigen Netzwerktreffen soll der hohen Fluktuation begegnet werden. 2019 sind dazu mindestens zwei Vernetzungstreffen geplant. Themenspezifische Fachtage und -vorträge ergänzen die Vorhaben.

Gemeinsam mit den Fachberatungen der beteiligten freien Träger soll ein Qualitätsmanagement-Konzept entwickelt werden, das die Grundlagen für die Qualitätssicherung in der Begleitung der Tagespflegepersonen, in der Vermittlung und in der Beratung bildet. Dazu sind 2019 drei Arbeitstreffen geplant. Thematische Fortbildungen für die Fachberatungen orientieren sich an den Zielen des Qualitätsmanagements.

Mit Unterstützung der Kooperationspartner soll es gelingen, Kinder mit erhöhtem Förderbedarf in der Kindertagespflege aufzunehmen. Dabei sind Ängste und Hürden zu überwinden und Haltung zu entwickeln. 23 Tagespflegepersonen verfügen bereits über eine Qualifizierung zur zertifizierten Inklusionsfachkraft. 2020 und 2021 werden jeweils weitere Fortbildungen bzw. Fachtage stattfinden.

Das Dürener Konzept zur Sicherung einer verlässlichen Betreuung soll 2019 entwickelt werden, so dass die Betreuung im Folgejahr beginnen kann. Dabei ist geplant, ein Stützpunktmodell mit einer Großtagespflegestelle zu schaffen, in der zwei Tagespflegepersonen fest angestellt tätig sind.

Der Fokus wird hier auf Beratung in Bildungs- und Erziehungsfragen und den Umgang mit schwierigen Situationen gelegt. Mindestens sechs Fortbildungen für die Kindertagespflegepersonen und zusätzlich themenbezogene Arbeitstreffen mit der Fachberatung sind hier geplant. Die Entwicklung von Standards und der regelmäßige Austausch führen zu gesteigerter Professionalität.

Kindertagespflege ist fest in das System der Kindertagesbetreuung integriert. Bestandteil der Mitwirkung der Koordinierungsstelle im Expertenpool ist auch die Bestimmung und  Weiterentwicklung der Merkmale der Kindertagespflege. Dazu werden ein intensiver Austausch mit anderen Koordinierungsstellen und die Beteiligung an Netzwerk- und Arbeitstreffen beitragen.

Gemeinsam mit der Stadt Düren und dem Landkreis werden Höhe und Ausgestaltung der laufenden Geldleistungen für die Kindertagespflegepersonen stetig weiterentwickelt und angepasst.

Kontakt

Trägerwebseite:

https://www.dueren.de

Kooperationspartner*innen:

Kreis Düren
Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Düren e.V.
Katholisches Forum für Erwachsenen- und Familienbildung Düren-Eifel
Dürener Tagesmütter und -väter Zusammenschluss von Eltern und Tageseltern e.V.

Adresse:

Stadt Düren
Amt für Kinder, Jugendliche und Familien
Wilhelmstr. 34
52349 Düren

Ansprechpartner*innen:

Jeanette Beuscher
Koordinierungsstelle
Tel.: 02421 252189
E-Mail: j.beuscher@dueren.de

Seite drucken