Logo des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Zusatzlogo: Gezeichnetes Kind springt auf farbigen rechteckigen Blöcken.

200. QHB-Kurs im Bundesprogramm „ProKindertagespflege“ gestartet

Mit dem Bundesprogramm „ProKindertagespflege: Wo Bildung für die Kleinsten beginnt“ unterstützt das Bundesfamilienministerium unter anderem die Qualifizierung von Kindertagespflegepersonen nach dem Qualifizierungshandbuch (QHB) für die Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern unter drei. Und das mit Erfolg: Im Bundesprogramm hat bereits der 200. QHB-Kurs begonnen.

Lisa Ruf ist Koordinatorin im Bundesprogramm „ProKindertagespflege“ beim Jugendamt Stuttgart in Baden-Württemberg, wo der 200. QHB Kurs des Bundesprogramms in diesem Jahr gestartet ist. Die Umstellung zur Qualifizierung nach dem QHB erfolgte am Jugendamt Stuttgart mit der Teilnahme am Bundesprogramm 2019. Lisa Ruf hat die Qualifizierung nach dem QHB als Bereicherung erlebt:

„Ein großer Mehrwert des QHB ist unter anderem die enge Theorie-Praxis-Verzahnung. Das integrierte Praktikum sehe ich als wichtigen Bestandteil der Qualifizierung, um das in der Theorie Gelernte praktisch anzuwenden, die Vorstellungen der eigenen Kindertagespflegestelle zu konkretisieren und den Austausch zwischen (angehenden) Kindertagespflegepersonen generell zu stärken. Der Standort Stuttgart schult bereits tätige Kindertagespflegepersonen im Vorfeld als Mentorinnen und Mentoren. Diese sind dann bestmöglich vorbereitet, um die Praktikantinnen und Praktikanten in ihrer Kindertagespflegestelle qualifiziert zu begleiten und gut durch das Praktikum zu führen. Auch die Mentorinnen und Mentoren profitieren: sie stärken ihre fachlichen, sozialen und personalen Kompetenzen, erfahren Wertschätzung und schöpfen zusätzliche Motivation. “
Lisa Ruf, Koordinatorin im Bundesprogramm „ProKindertagespflege“ beim Jugendamt Stuttgart

Das Jugendamt Stuttgart arbeitet seit vielen Jahren mit zwei freien Trägern zusammen, die unter anderem die Qualifizierung nach dem QHB im Auftrag des Jugendamts Stuttgart übernehmen. Beide Träger führen die Kurse mit insgesamt 300 Unterrichtseinheiten komplett durch. Da die Kurse zeitversetzt durch beide Träger angeboten werden, können Interessierte laufend in einen Kurs einsteigen.

QHB-Kurse in Zahlen

Insgesamt sind im Bundesprogramm bisher 200 QHB Kurse gestartet, davon wurden insgesamt 148 bereits abgeschlossen. 1.510 Teilnehmende haben erfolgreich mit insgesamt 300 Unterrichtseinheiten nach QHB abgeschlossen.

81 tätigkeitsvorbereitende Grundqualifizierungen mit 160 Unterrichtseinheiten sind beendet und es haben insgesamt über 750 neue Kindertagespflegepersonen ihre Tätigkeit aufgenommen. Weitere 67 Kurse mit einem Umfang von 140 Unterrichtseinheiten fanden für bereits tätige Kindertagespflegepersonen statt. Die Kurse wurden von insgesamt über 760 Teilnehmenden erfolgreich abgeschlossen, die somit einen Qualifizierungsstand von 300 Unterrichtseinheiten erreicht haben.

Seite drucken